Erdäpfepuffa

 

Wos ma ois braucht:

Erdäpfe (net kochn)

Möh

Knofe

Müch

Soiz

Mayoran

Eia

 

 Wias geht:

Möhlige Erdäpfe, an Kilo ungefähr,

de muass ma schöln, des is net schwer.

Daunn tuast de Erdäpfe reibn, des kost Kroft,

oba ma mocht`s jo eh net so oft.

Daunn gibst a Soiz und Mayoran dazua,

und zwo Eia, des is gnua.

Fünf, sechs Esslöffe Möh,

des geht ja eh gaunz schnö.

Den Knofe pressn und drunta rian,

owa net z´wenig,

ma muass eam g´spian.

Waun de Masse z´fest is gibst a Lackerl Müch dazua,

und dann is fertig, daunn is a Ruah.

Dann tuast in an Pfandl des Fett erhitzn,

do kummt ma daunn a weng ins Schwitzn.

Mit an Schepfleffe gibst von der Masse

a weng wos ins Pfandl mit Fett, ins hoasse !

Auf olle zwa Seitn knusprig braun,

do muass ma hoit a wengal schaun !

An guatn Appetit !

©Waldvee

Gwuzlte Mohnnudln

 

Wos ma ois braucht:

an Kilo Erdäpfen

10 Deka Butta

2 Eia Soiz

30 Deka Möh

40 Deka Mohng

10 deka Kristoizucka

2 Essleffe Butta

2 Essleffe Müch

2 Essleffe Honig

a weng an Staubzucka

 

Wias geht:

Erdäpfe kochn, glei schöln und passiern,

net auskühn lossn, de Hitz muasst no gspian !

Dazua gibst de Eia, Soiz, Möh und Butta,

des Rezept is no von meiner Mutter !

Mochst an festn Toag aus dem gaunzn

des geht eh recht schnö, brauchst goa net raunzn .

Aus dem Toag formst Rollen, daumendick,

dazua braucht ma hoid a wengerl a G´schick.

Aus der Toagrolln tuast klane Stickerl mochn,

Nudln wuzeln und im Soizwossa kochn.

Ohschreckn derfst daunn net vagessn,

do pickns net so zaumm beim Essn .

Den Mohn mit Zucka und Butta kurz restn,

an Honig dazua, vom ollabestn.

De Mischung gibst daunn auf de Nudln,

vorsichtig schupfen, nur net hudln !

Aufs Tölla gebn, Staubzucka drauf,

wirst seng, des essn´s ollas auf!

©Waldvee